Die Stollen und Schächte im Beckedorfer Revier

 

1878 – waren in und um Beckedorf einige Stollen in Betrieb. Zwischen Kobbensen u. Beckedorf wurden nach 446 m das Hauptflöz erreicht. 1911 – entstand der Tiefbauschacht I mit 157 m *Teufe. 1925 – kam Schacht II hinzu mit 233 m *Teufe. Über Tage wurden eine Waschkaue mit Nebengebäuden, Fördermaschinenhaus, Förderturm, Kühlturm u. Schmiede errichtet.
Zu sehen gibt es wieder Fotos, Bilder, Schichtbücher, Schachtmodell und vieles mehr in der „Bergbau-Museums-Stube“.
*Teufe – Tiefe